Montag, 8. August 2016

Bunker des Mittelmeerwalls

Während eines Urlaubs in Frankreich bei Port La Nouvelle haben wir durch Zufall einige noch sehr gut erhaltene Bauwerke zur Küstenverteidigung („Mittelmeerwall“) entdeckt. Nach akribischer Recherche war klar: Hier lag 1943/44 die 277. Infanteriedivision im Bereich des 19. Armeeoberkommando (A.O.K.19) an der so genannten Mittelmeerküstenfront. Die folgenden Fotos sind aus 2012 und zeigen die noch vorhandenen Bauwerke der „Batterie Romandils“.

Regelbau 671

Von den ehemals 4 Bunkern des Typs „Regelbau 671“ stehen noch 3 Exemplare in sehr gutem Zustand, der äußere Bunker wurde gesprengt. Außerdem befinden sich 4 Ringstellungen (Flakstellungen) jeweils vor den Bunkern. Das ganze Gelände ist mit weiteren kleineren Bunkern, Unterständen und Laufgräben durchzogen. Außerdem ist der Feuerleitstand noch vorhanden.


Zur Seeseite hat man die Bunker mit Beton in „Felsoptik“ getarnt

Eine der vorgelagerten Ringstellungen

Eingang zu einem kleinen Schutzraum


Bunkerrückseite
Blick aus einem der Schartenstände
Geschützter Raum neben einer Ringstellung,
entweder für Munition oder zum Schutz der Soldaten








Der Feuerleitstand


Von einem der kleineren Bunker aus führt ein Stollen in die Tiefe, den wir natürlich auch erkundet haben:

Stolleneingang


Das Ende des Stollens im Berghang






Weitere interessante Fotos und Informationen zu diesen Bauwerken findet man auf der Seite des Geocaches an diesem Ort: La batterie des Romandils (Text auf Französisch).


Quellen: Fotos eigene (August 2012).

Freitag, 5. August 2016

Hotel Beograd

Während unseres Urlaubs in Kroatien haben wir im Juli 2016 das Hotel Beograd in Umag besucht.

Das ehemalige Hotel Beograd in Umag

Einst war es eines der prachtvollsten Hotels in der Stadt, nach Jahren des Leerstands ist es heute nur noch eine marode Hülle. Es ist wirklich eine Schande, dass solch ein Gebäude in bester Lage in einem so schlechten Zustand ist.
Auf einigen Internetseiten erfährt man, dass dieses Hotel nach den Kriegen im ehemaligen Jugoslawien noch eine Zeit lang als Flüchtlingsunterkunft diente. Seit diesen Tagen Mitte der 90er Jahre steht das Haus aufgrund ungeklärter Besitzverhältnisse leer und ist dem Verfall preisgegeben.

Postkarte mit dem Hotel Beograd vermutlich aus den 1970er Jahren
Das Hotel Beograd als Postkartenmotiv in besseren Tagen...
...und die gleiche Ansicht heute
Ausgang zur ehemaligen Terrassenanlage

Blick durch den Zaun

Von der Promenade aus gesehen bietet der Hotelkomplex keinen schönen Anblick




Zwei neue Hotelgäste

Ein letzter Blick zurück auf das Haus am Meer

Ob wir dieses Hotel bei unserem nächsten Besuch in Umag wohl noch vorfinden werden..? Da müsste jemand sicher viel Geld in die Hand nehmen - und dass das geschehen wird ist wohl mehr als unwahrscheinlich. Dennoch habe ich im Internet eine Webseite entdeckt, auf der zu sehen ist, wie das restaurierte und ausgebaute Hotel Beograd einmal aussehen könnte: Projekt Hotel Beograd.

Screenshot Hotelrestaurierung
[Link zum Originalbild]

Ein sehr lesenswerter Bericht über dieses Hotel findet sich hier: Hotel Beograd.


Quellen: Fotos eigene, bzw. wie gekennzeichnet

Sonntag, 31. Juli 2016

Niederländische MG-Bunker

In der Nähe von Vlagtwedde haben wir im Mai 2016 am „Ruiten-Aakanaal“ diesen kleinen Bunker entdeckt. Es handelt sich hierbei um einen einfachen niederländischen MG-Bunker vom Typ „Stekelvarken-Kazemat“. Von diesem Typ wurden 1939 rund 700 Exemplare entlang der niederländischen Ostgrenze zur Verteidigung von Brücken und Wasserstraßen erbaut. Es sind noch heute viele dieser Bunker erhalten und überall entlang der Grenze zu finden.







Bildquelle: http://geschutopdewageningseberg.blogspot.de/2012_04_01_archive.html


Ein weiteres Exemplar dieses Bunkertyps befindet sich nur wenige Kilometer entfernt bei der Festung Boutange:






Quellen: Infotafel an einem dieser Bunker; Internetseite bunkerpictures.nl; Fotos: eigene (Mai 2016)